Reisen und Schlafen

Transportmittel und Unterkünfte während der Weltreise
Bei der Planung von Reisen stellen sich generell zwei Fragen: Wie komme ich an mein Ziel, und wo komme ich unter? Bei der Weltreise stellt sich eine weitere Frage: In welchem Ausmaß sollen Flüge, Hotels und Pensionen im Vorfeld gebucht werden? Dies ist nicht nur von der Dauer der Reise und den Reiseorten abhängig, sondern vor allem auch vom Reisenden selbst. Ob er spontanes Reisen bevorzugt, oder auf Sicherheit und möglichst detailgetreue Planung setzt. Aber auch das Budget spielt hier eine Rolle. Gerade Unterkünfte, die von zu Hause aus gebucht werden, vielleicht sogar noch über das Reisebüro, sind teurer als das Besorgen von Schlafstellen vor Ort. Auch die Wahl der Orte ist ausschlaggebend dafür, ob man sich im Vorfeld oder kurzfristig nach einer Unterkunft umsehen muss.
Ähnlich verhält es sich bei den Möglichkeiten der Fortbewegung, bei der Art des Reisens. Zum einen gibt es das sogenannte „Round The World Ticket“, kurz RTW-Ticket. Innerhalb eines definierten Zeitraums und Fluglinien / Fluggesellschaften kann man mit diesem Ticket einmal um die Welt fliegen – zu einem festen Preis. Dieser ist günstiger als das Einzelbuchen der Flüge, vorausgesetzt das RTW-Ticket passt optimal zu den gewünschten Zielländern. Und auch zum individuellen Reiseverhalten. Wer auf seiner Weltreise jedoch spontan entscheiden möchte, welche Länder er wie lange besucht, für den ist dies keine gute Alternative. Das Reisen innerhalb eins Landes oder Kontinents muss jedoch nicht zwingend mit dem Flugzeug vorgenommen werden. Es gilt der Grundsatz: umso flexibler man selbst und umso langsamer das Fortbewegungsmittel ist, desto günstiger ist das Reisen auf Dauer. Und es zeigt sich ein weiterer Vorteil gegenüber dem Reisen per Flugzeug: Man hat bessere Chancen, um Land und Leute kennen zu lernen.

© Tino Bahr / pixelio.de

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, um die Welt zu reisen: Gut durchgeplant oder spontan. Für Weltreisende ist der Begriff „Flow“ von großer Bedeutung. Er bedeutet, dass man sich von den Erlebnissen und spontan leiten lässt. Dass die nächsten Reiseziele nicht monatelang im Vorfeld geplant werden sondern geschaut wird, wo es einen als nächstes hin verschlägt.